Dunkelfeldstudie soll erstmalig in Nordrhein-Westfalen Gewalt gegen Mädchen, Frauen, Jungen und Männer erhellen

Erstmals wird Nordrhein-Westfalen eine Dunkelfeldstudie zu Gewalt gegen Mädchen, Frauen, Jungen und Männer durchführen. Die repräsentative Befragung „Sicherheit und Gewalt in Nordrhein-Westfalen“ soll Ergebnisse über Gewaltkriminalität – unabhängig vom Anzeigeverhalten der Opfer oder späteren Strafverfahren – liefern und das Sicherheitsempfinden in Nordrhein-Westfalen erfassen.

Dunkelfeldstudie soll erstmalig in Nordrhein-Westfalen Gewalt gegen Mädchen, Frauen, Jungen und Männer erhellen

Sternenfänger: Hilfe für die Kleinsten und ihre Eltern

Mit frisch handgearbeiteten Engeln beginnt die Gruppe Sternenfänger das Jahr 2019. Die Gruppe, die im Bereich der Engelskinderhilfe (auch Sternenkinder genannt) aktiv ist, fand sich bereits 2011. „Bisher wurden im Kleinen Eltern von Engelskindern betreut, nun möchten wir wachsen und sind froh, dass wir einen Platz im Verein Child’s Horizon gefunden haben. Wir bestehen aus vierzehn Frauen und Müttern aus dem Kreis Viersen und Umgebung, die sich ehrenamtlich und mit viel Herz einsetzen.“

Zwischen 0,2 und 0,3 Prozent aller Kinder kommen in Deutschland tot zur Welt. Mediziner sprechen von einer „stillen Geburt“, denn das Kind gibt keinen Schrei von sich, wenn es geboren wird. Sprechen von Sternen- oder Engelskindern. Viele Eltern, die mit einer Totgeburt konfrontiert werden, fallen nach der Diagnose in einen Schockzustand. Hier versucht die Gruppe „Sternenfänger“ eine Stütze zu sein, hier beginnt die ehrenamtliche Arbeit, Gespräche, Trauerbegleitung und das Herstellen von Erinnerungsstücken an einen Engel, dem keine Chance gegeben wurde. Einen Engel, der nie vergessen wird.

Danke für die Unterstützung an den Dülkener Betrieb Floristik Link-Meuser

Herzlich möchten wir uns vor Jahresende bei Floristik Link-Meuser bedanken (http://gartenbau-meuser.de/). Der Betrieb, der auf der Viersen-Dülkener Karlstraße ansässig ist, hat seine Adventsaktion zugunsten unseres Projektes „Mein Körper gehört mir“ durchgeführt. Das Aufklärungsprojekt gegen Missbrauch benötigt solche Unterstützer und wird in 2019 weiter ausgebaut werden.

Foto: Floristik Link-Meuser