„STERNENFÄNGER“ | ENGELSKINDERHILFE 

Zwischen 0,2 und 0,3 Prozent aller Kinder kommen in Deutschland tot zur Welt. Mediziner sprechen von einer „stillen Geburt“, denn das Kind gibt keinen Schrei von sich, wenn es geboren wird. Sprechen von Sternen- oder Engelskindern. Viele Eltern, die mit einer Totgeburt konfrontiert werden, fallen nach der Diagnose in einen Schockzustand. Hier versucht die Gruppe „Sternenfänger“ eine Stütze zu sein, hier beginnt die ehrenamtliche Arbeit, Gespräche, Trauerbegleitung und das Herstellen von Erinnerungsstücken an einen Engel, dem keine Chance gegeben wurde. Einen Engel, der nie vergessen wird.

MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR

Aufklärungsarbeit in Viersen & Umgebung zum Schutz vor Missbrauch

12.000 Ermittlungs- und Strafverfahren wegen sexuellen Kindesmissbrauchs – Tendenz steigend! 7.000 Fälle wegen sogenannter Kinder- und Jugendpornografie – Tendenz steigend! Opfer dieser Straftaten sind zu etwa 75 % Mädchen und 25 % Jungen. Peinlichen und unangenehmen Berührungen entgegenstehen! Laut und stark „NEIN“ zu sagen fällt Kindern leichter mit einem gestärkten Selbstbewusstsein und dem Wissen um ihre Gefühle und um ihren Körper. Helfen Sie Grenzen setzen!

LESE- UND BILDUNGSFÖRDERUNG

In Deutschland lebt jedes fünfte Kind unter der Armutsgrenze. Dass hierbei die Lese- oder gar Bildungsförderung zu kurz kommt ist offensichtlich.
Der Verein „Child’s Horizon e. V.“ fördert durch facettenreiche Projekte Selbstbewusstsein, Meinungsfreiheit und Integration von Kindern und Jugendlichen, sammelt aber auch Sach- sowie Geldspenden, die direkt an die Empfänger weitergegeben werden.
Schaffen wir gemeinsam – jetzt und hier – die Grundlagen für ein stabiles Bildungsnetz in Deutschland.
Wir dürfen niemanden aufgeben, nur weil er sozial benachteiligt ist oder eine schlechte Schulbildung hat. Prävention und ständige Arbeit in die Zukunft zahlt sich aus und zeigt, wie unerlässlich es ist, dass alle Jugendlichen ihre Stärken und Talente entfalten können.

SCHNELLE HILFEN IN AKUTEN NOTLAGEN

In Deutschland kommt es jedes Jahr tausendfach zu Gewalt gegenüber Kindern. Die Dunkelziffer liegt sogar viel höher. Zudem leiden viele Kinder unter Armut und Gleichgültigkeit der Eltern oder unter seelischen, geistigen sowie körperlichen Entwicklungsdefiziten. Wir helfen, Kindern eine neue Zukunft aufzuzeigen. Helfen, Eltern auf die Sehnsüchte und Wünsche ihrer Kinder aufmerksam zu machen. Wir schenken Eltern und Kindern etwas Zeit miteinander, stärken aber auch das Selbstbewusstsein junger Menschen, damit in ihnen der Mut wächst ihre Probleme mit anderen zu teilen … Mit unseren Aktionen unterstützen wir fast ausschließlich Kinder in Deutschland und im deutschsprachigen Raum. Kinder, die auch hier in unserer und vielen anderen Städten, auf der Straße in unserer unmittelbaren Nähe leben, Misshandlungen erfahren und nicht wissen wie sich ein voller Magen anfühlt. Kinder, die irgendwie durch das Raster unserer „Wohlstandsgesellschaft“ gefallen sind.

MENTORING – GEMEINSAM LERNEN

Seit 2009 betreuen wir das Projekt „Mentoring – Gemeinsam lernen“. Ziel ist es, Jugendliche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen.
Durch die Zusammenarbeit mit einem Mentor erhalten Jugendliche nicht nur einen Einblick, sondern auch eine Führung auf ihren ersten Schritten in der Berufswelt.
Der Verein Child’s Horizon e. V. koordiniert die Zusammenarbeit zwischen Mentorinnen und Mentees, steht aber auch fachkundig begleitend zur Verfügung, plant Projektarbeiten und erarbeitet Möglichkeiten neuer Wege.
Ziel des Mentorings ist eine konkrete Anschlusslösung an die Schule. Junge Menschen sollen auf ihrem Berufsweg gestärkt werden. Ziele sind z. B. ein Ausbildungsvertrag, ein Wunsch‐Praktikum oder die Aufnahme eines Studiums. Die Mentees lernen im Rahmen des Projektes ihre Potenziale zu nutzen, Hürden beim Übergang von der Schule in den Beruf/Studium zu überwinden, ihre beruflichen Ziele klar zu definieren und selbstständig darauf hinzuarbeiten.
Der begleitete Zeitraum beläuft sich aktuell auf ungefähr 1‐2 Jahre. Finanziert wird er aus Spenden.

STERNENKINDER NIEDERRRHEIN

Die Zeit scheint für Eltern und Geschwister still zu stehen, wenn ein Kind zu früh oder krank auf die Welt kommt. Viele Babys sterben schon in der Schwangerschaft oder kurz nach ihrer Geburt. Angehörige, die voller Erwartung und Hoffnung waren, empfinden nun tiefe Trauer und Schmerz. Täglich sterben Millionen von Kindern während der Schwangerschaft, während der Geburt oder kurz danach. Erst seit 2013 gelten Kinder, die mit einem Gewicht von weniger als 500g geboren wurden, als „Menschen“. Sie dürfen beim Standesamt angemeldet werden, ihnen darf man offiziell einen Namen geben und sie beerdigen. Für Mütter, die dieses Baby unter ihrem Herzen getragen haben, ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Trauer.
Oft kommt diese Situation für die Eltern unerwartet und plötzlich. Keiner hatte Zeit und den Kopf um nach passender Kleidung zu schauen, die es für solche „Sternenkinder“ auch nicht zu kaufen gibt. Deshalb nähen, stricken und häkeln wir für Sternenkinder und Frühchen ehrenamtlich Kleidung und Erinnerungsstücke, um Eltern auf diesem schweren Weg zu unterstützen. Die Schlaf- und Pucksäckchen, Kleidchen, Einschlagdecken, Mützen, Kuschelsterne usw. werden den Eltern kostenlos zur Verfügung gestellt – immer verbunden mit einem Andenken aus dem gleichen Stoff.